Die Baufortschritte

 
       Auf dem zu bebauenden Grundstück werden mit einer Planierraupe die Bäume und Sträucher entwurtzelt und abtransportiert
       Nachdem mit dem Bagger der Aushub der Baugrube vollzogen ist, werden die Hangwände mit einem Spezialgerät angebohrt. Die Bohrlöcher werden mit Beton verfüllt...
       ...dadurch erhält der schräg gelegene Erdhang seine Stabilität.
       Die Kellerwände wurden teilweise geschalt und betoniert und teilweise gemauert.Im rechten hinteren Bereich des Fotos kann man den Badebereich mit den geschalten Schwimmbadwänden erkennen. Außerdem erkennt man die Rundung, in der später der Whirl-Pool plaziert wird
       Hier sieht man den Schwimmbadboden. Unsere Monteure sind gerade dabei die Boden-Einlauf-Verrohrung auf dem ersten Armiereisen einzulegen.
       Links hinten erkennt man den Schwimmbadbereich. Die Rundung des Whirlpools ist ebenfalls deutlich zu erkennen. Im Vordergrund sieht man die entstehende Bodenplatten vom Liegebreich.
       Der Schwimmbadboden ist betoniert und wird gerade vom Maurer mit der Traufel glattgezogen.
       Hier sieht man das doppelstrahlige Rohbauteil der Gegenstrom-Schwimmanlage. Das Jet wird von hinten an die erste Schalungswand verschraubt und ausgerichtet.
       Die drei Rohbauteile der Unterwasser-Scheinwerfer wurden an der ersten Schalungswand befestigt. Plaziert sind sie an der Rundung des Whirlpools.
       Rechts unten ist die Ansaugung für die Schwalldusche. Rechts oben erkennt man den Pneumatik Ein- und Ausschalter für die Schwalldusche. Links unten ist die Ansaugung für die Massagedüsen, die sich links und rechts mittig befinden. Links oben befindet sich der Pneumatiktaster für die Massageanlage. Die Massagedüsen sind auf verschiedenen Höhen angeordnet.